Kindertheater in Deutscher Gebärdensprache Hanau Juli 2017

Zum ersten Mal: Märchentheater mit Gebärdensprachdolmetscher

Bei den Brüder-Grimm-Festspielen in Hanau wird das Märchen „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ am Sonntag, 16. Juli, 15 Uhr, erstmals mit Simultan-Übersetzung in Deutscher Gebärdensprache (DGS) gezeigt. 40 Plätze sind für Gehörlose reserviert.

Karten für gehörlose Zuschauer gibt es für 10 Euro unter der Adresse This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. oder per Fax 069/1340-444

Das Märchen erzählt von Finn. Der ist ein Glückskind, dem es bestimmt ist, später einmal die Königstochter zu heiraten und König zu werden. Doch dazu muss er zunächst dem habgierigen König Magnus die drei goldenen Haare des Teufels bringen. Finn macht sich mutig auf eine Reise voller Magie, witziger Überraschungen, Rätseln und Abenteuern, die er nur mit viel Glück besteht.

Das Stück ist geeignet für Kinder ab 7 Jahre.

Alle Plätze sind überdacht.

Weitere Informationen unter www.festspiele.hanau.de

2. Familientreff Mainz

Am 03.09. 2016 fand in Mainz, in der Paulusgemeinde unser zweiter Familientreff für gehörlose Eltern mit hörenden Kindern statt. Wir hatten tolles Wetter und konnten den Garten der Paulusgemeinde nutzen. Die Kinder hatten Spaß beim Ballspielen, Seifenblasen machen und beim Herumtollen. Die Schokokusswurfmaschine sorgte für Freuden bei den Kindern und den Eltern (siehe Foto). Ausgerichtet wird der Familientreff von den Fachdiensten für Hörgeschädigte, der evangelischen Pfarrerin Birgit Gobat-Bernhard und der katholischen Gehörlosenseelsorgerin Margit Feist. Das nächste Treffen findet voraussichtlich am Samstag den 26. November statt. Zukünftig sollen diese Familientreffen vier Mal im Jahr stattfinden.

Sommerfest beim PIH

Die Fachdienste konnten bei dem Sommerfest vom PIH einen Informationsstand anbieten. Michael Schultheis, Sonja Grünwald und der 1.Vorsitzende vom Landesverband Kurt Stübiger haben die verschiedenen Angebote von den Fachdiensten vorgestellt. Herr Schiffer, der Direktor vom PIH, hat uns am Informationsstand besucht. Auch Frau Dr. Funk, die ehemalige Direktorin, und zahlreiche Interessierte kamen zu uns an den Infostand. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit dem PIH und sagen: Dankeschön!

 

Herr Schultheis, Herr Schiffer und Frau Grünwald

Herr Schultheis, Herr Stübiger und Herr Schiffer

Herr Schultheis in der Beratung

RLP-Tag in Alzey

Trotz Unwetterwarnung war gute Laune angesagt bei Kurt Stübinger,Marion Maier, Gerhard Kwoka, Karl-Heinz Hundhausen

Bild unten: Kurt Stübiger, Marion Maier, Daniela Dachtler u. Karl-Heinz Hundhausen

Da konnten auch Kurt Stübiger, Gül Hollweg, Prof. Reiner Feth und

Sozialministerin Sabine Betzig-Lichtehthäler

Karl-Heinz Hundhausen, Kurt Stübiger, Malu Dreyer , Marion Maier nicht einfach vorbeigehen.

Karl-Heinz Hundhausen, Kurt Stübiger, Malu Dreier, Marion Maier

Es ergaben sich interessante Gespräche zum Thema Gehörlosigkeit, Inklusion und Barrierefreiheit.

 

 

Vorstellung Inga Müller-Runkel

Hallo, ich bin die Neue!

Mein Name ist Inga Müller-Runkel und ich bin seit August 2015 die "Neue gute Seele im Büro", also die Bürokraft beim Fachdienst für Hörgeschädigte in Neuwied. Ich wohne mit meiner Familie in einem kleinen Ort in der Nähe von Neuwied. Bisher hatte ich noch keinen Kontakt zu Gehörlosen, deshalb bin ich sehr gespannt und freue mich darauf, Gebärdensprache lernen zu dürfen. Vielleicht haben wir einmal die Gelegenheit, meine neue Fähigkeiten auszuprobieren. Ich freue mich darauf.

Inga Müller-Runkel