Vorstellung Melina Kleefmann

Hallo, ich bin Melina Kleefmann!

Seit Mitte Februar 2019 arbeite ich bei den Fachdiensten für Hörgeschädigte in Frankenthal und darf das Team in den Bereichen Hilfen zur Erziehung und ambulant betreutes Wohnen unterstützen.

Ich bin im Norden von Deutschland aufgewachsen, nach der Schule habe ich eine Ausbildung zur Erzieherin gemacht und im Rahmen verschiedener Praktika im Internat für Hörgeschädigte gearbeitet. Ab dem Zeitpunkt war ich fasziniert von der Gebärdensprache und der Kultur.

Nach meiner Ausbildung bin ich nach Osnabrück gezogen und habe mein Studium zur Sozialarbeiterin/ Sozialpädagogin begonnen. In dem Studium habe ich meinen Schwerpunkt auf die Kinder- und Jugendhilfe sowie auf die Klinische Sozialarbeit gelegt. Während meines Studiums absolvierte ich ein Praxisprojekt in einer Schule für Hörgeschädigte im Bereich der Schulsozialarbeit. In meiner Freizeit habe ich in Osnabrück an Gebärdensprachkursen in der VHS teilgenommen.

Ich freue mich sehr ein Teil des Teams zu sein, in die Gehörlosenkultur und Community einzutauchen und mich für die Rechte hörgeschädigter Menschen einzusetzen!

Viele Grüße

Vorstellung Ines Wirthgen

Hallo,

mein Name ist Ines Wirthgen, ich bin hörend, Sozialarbeiterin und wohne mit meiner zehnjährigen Tochter in Wiesbaden.

Vor meiner Tätigkeit beim Fachdienst für Hörgeschädigte habe ich in einem Mutter-/Vater-Kind-Heim und im Büro der Frauenbeauftragten der Hochschule RheinMain gearbeitet, außerdem habe ich Grafik- und Webdesign studiert.

Ich freue mich nun auf ein neues Aufgabengebiet und werde zukünftig für die sozialpädagogische Familienhilfe, das ambulant betreute Wohnen und den berufsbegleitenden Dienst zuständig sein. Die deutsche Gebärdensprache verstehe ich nur ein bisschen, besuche aber demnächst weitere Kurse und lerne fleißig, das macht mir Freude.

Auf eine gute Zusammenarbeit; ich freue mich, Sie bald kennenzulernen.

Vorstellung Sonja Naethbohm

Hallo,

mein Name ist Sonja Naethbohm und seit dem 01.01.2019 darf ich mich als Mitglied zu den Frankenthaler Fachdiensten zählen.

Nach einer kaufmännischen Ausbildung und einiger Zeit im Büro habe ich nach neuen Herausforderungen gesucht. Ich habe mein Abitur nachgeholt und danach Erziehungswissenschaften im Bereich Sonderpädagogik in Mainz studiert.

In dieser Zeit hat es mich privat nach Frankenthal gezogen und zum richtigen Zeitpunkt mit dem Ende meines Studiums konnte ich eine Stelle bei den Fachdiensten ergattern.

Durch private Kontakte hatte ich bereits Berührungspunkte mit der deutschen Gebärdensprache und freue mich diese nun von Grund auf zu lernen und wenn ich Sie im Büro in Frankenthal begrüßen darf.

Bis dahin und viele Grüße